Vegatarische Lasagne

Lieblingsspeise von vielen Kindern 

Lasagne  - aber vegetarisch!

4-5 Paradeiser, 2 Paprika, 1 kleine Zucchini, 

1 Zwiebel, Knoblauch,

1 Häferl Bio-Kichererbsenflocken

Weißwein, Salz, Pfeffer, Zucker, Oregano, Olivenöl

1 l Rohmilch, 5 EL Bio-Weizenmehl

1  Bio-Schafweichkäse

2 Packungen Bio-Lasagneblätter

Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl glasig dünsten, dann die klein geschnittenen Zucchini, Paprika und Paradeiser hinzufügen, mit einer Prise Zucker bestreuen und etwas anbraten lassen. Mit Weißwein aufgießen weich köcheln lassen und mit geriebenen Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen. Wenn das Gemüse weich ist, mit einem Passierstab passieren, die Kichererbsenflocken zufügen und nochmals ca. 10  Minuten köcheln. Danach das Sugo mit Oregano verfeinern.

Für die Bechamelsauce Milch mit Pfeffer, Muskat, Kardamon, Kümmel und Salz aufkochen lassen. 5 EL Mehl mit kalter Milch glatt rühren und in die heiße Milch rühren. Unter ständigem Rühren aufkochen und eindicken. Eventuell noch einmal nachwürzen.

Nun schichte ich in eine mit Olivenöl ausgestrichene Form abwechselnd Lasagneblätter, Sugo und Bechamelsauce. Die Bechamel bildet die vorletzte Schicht, auf diese kommt der dünn geschnittene Schafkäse. Im Rohr bei 170 Grad Heißluft 45 Minuten backen.

Weil das letzte Sommergemüse vom Garten noch immer zu ernten ist,  liefert es reichlich  Vitamine und Spurenelemente, das wertvolle Eiweiß liefern die Kichererbsenflocken. 

Gutes Gelingen und viel Genuss!